26. Dresdner Kfz.-Veteranen-Fahrt vom 28. bis 30. Juni 2019

Veranstalter: Motor-Veteranen Dresden e.V.

 

Liebe Oldtimerfreundinnen, liebe Oldtimerfreunde!

 

Der Kfz-Oldtimerverein „Motor-Veteranen Dresden e.V.“ organisiert seit über 57 Jahren die Dresdner Kfz-Veteranenfahrten.

Im Mai 1961 kamen am Verkehrsmuseum der Dresdner Innenstadt ca. 140 Oldtimer bis Baujahr 1930 zusammen und bildeten somit den Grundstein der Kfz-Veteranenbewegung in der DDR .

 

Seitdem organisieren wir im Abstand von 3 Jahren eine Kfz-Veteranenveranstaltung für Automobile und Motorräder. 

Da wir im Jahr 2021 unserer 60zig jähriges Jubiläum der Dresdner Kfz Veteranenfahrten begehen wollen

haben wir uns entschlossen nun schon nach 2 Jahren wieder eine Veteranenfahrt zum organisieren.

Nun ist es wieder so weit: 

Wir laden herzlich zur 26. Dresdner Kfz-Veteranen-Fahrt ein-welche aber einen Tag kürzer als die bisherigen Veranstaltungen sein wird.

Egal, wo Sie zu Hause sind, wenn sie einen Kfz-Oldtimer besitzen, welcher die Ausschreibungsbedingungen erfüllt und Sie damit gerne nach Dresden kommen möchten, sind Sie herzlich eingeladen. 

Die Fahrt ist für Automobile und Motorräder bis Baujahr 1955 ausgeschrieben:

• Klasse A :   Motorräder   Baujahre  bis 1955

• Klasse B:    Automobile   Baujahre  bis 1930

• Klasse C :   Automobile   Baujahre 1931 bis 1945

• Klasse D:    Automobile   Baujahre 1946 bis 1955

 

Die Fahrzeuge sollen sich im Originalzustand befinden oder dem Originalzustand entsprechend restauriert sein . Zugelassen sind Änderungen welche durch die StVZO vorgeschrieben sind oder ausdrücklich der Verkehrssicherheit dienen. Klassen werden auch bei niedriger Beteiligung nicht zusammengelegt. 

Die Ausfahrt am Samstag in unserer schönen sächsischen Region hat touristischen Charakter. Sie wird  max. 100 km lang sein, die Streckenführung ist so gewählt, dass auch sehr alte Fahrzeuge mit Erfolg teilnehmen können.

 

Für ein wenig Spannung sollen ein paar Wertungselemente sorgen, die sich im wesentlichen auf die Einhaltung der vorgeschriebenen Fahrstrecke, der Startzeiten, die Beherrschung des Fahrzeuges , des Wissens und die Bewältigung der Strecke mit eigener Motorkraft beziehen. Die Teilnahme an der Wertung ist natürlich freiwillig. Die drei Besten in jeder Klasse erhalten einen Pokal. 

Die Veranstaltung findet auf öffentlichen Straßen statt. Es gelten deshalb die einschlägigen Vorschriften über die Teilnahme mit Kraftfahrzeugen am öffentlichen Straßenverkehr. Für deren Einhaltung ist jeder Teilnehmer selbst verantwortlich.

Ein Streckenplan (Bordbuch) wird ausgegeben. Aus Gründen der Verkehrssicherheit wird gegebenenfalls an manchen Stellen der Weg durch Beschilderung gewiesen.

 

Fahrer und Mitfahrer nehmen auf eigene Gefahr an der Veranstaltung teil und erklären von vornherein den Verzicht auf Schadenersatzansprüche gegen den Veranstalter oder dessen Helfer. Militärfahrzeuge , militärisches Zubehör, wie Stahlhelme, Uniformen oder Teile davon, Waffen oder Waffenattrappen sowie Waffen-Zubehör sind nicht zugelassen und führen zum Ausschluß von der Veranstaltung. In diesem Fall besteht weder Anspruch auf Rückzahlung der Nenngelder noch auf Schadenersatz.                       

 

Uwe Mißbach                                                                    Henry Preusche

Vorsitzender                                                                      stellv.Vorsitzender

uwe.missbach@gmx.de                                                  henrypreusche@web.de